Wie können wir in JIRA getrennte Boards/Ansichten für denselben Sprint haben?

Was ist ein Sprint in JIRA?

Zusammenfassung: Ein Sprint ist ein festgelegter Zeitraum in einem Continuous-Development-Zyklus, in dem Teams die Arbeit an ihrem Produkt-Backlog abschließen. Am Ende des Sprints steht üblicherweise ein implementiertes Produktinkrement. Bei Jira Software steht dein Backlog im Mittelpunkt des Sprint-Planungsmeetings.

Wie schließe ich einen Sprint in JIRA?

Um einen Sprint zu beenden, müssen Sie Jira-Administrator oder Benutzer mit Sprint-Verwaltungsrechten sein.
Einen aktiven Sprint abschließen

  1. Navigieren Sie zu aktive Sprints auf dem gewünschten Board.
  2. Falls nötig, wählen Sie den abzuschließenden Sprint aus dem Drop-down-Menü aus.
  3. Klicken Sie auf Sprint abschließen.

Welche Rollen gibt es in JIRA?

Die drei Projekt-Rollen

Jedes Jira-Projekt besitzt drei Standard Projekt-Rollen, Admins, Entwickler und Nutzer. Es ist empfehlenswert, jede Rolle zu definieren, bevor Sie diesen Berechtigungen zuweisen.

Für was steht Jira?

JIRA ist ein von der australischen Firma Atlassian entwickeltes Tool. Es wird zur Fehlerverfolgung, Problemverfolgung und zum Projektmanagement verwendet. Der Name “JIRA” ist eigentlich vom japanischen Wort “Gojira” abgeleitet, das “Godzilla” bedeutet.

Was ist ein Sprint im Projektmanagement?

Mit „Sprint“ bezeichnet Scrum den wertschöpfenden Projektprozess, bei dem das Entwicklungsteam innerhalb eines Vorgangs mit fixierter Dauer Anforderungen aus dem Sprint Backlog in ein Inkrement umsetzt.

Was ist ein Sprint Planning?

Was ist die Sprint-Planung? Die Sprint-Planung ist bei Scrum das Ereignis, mit dem der Sprint gestartet wird. Bei der Sprint-Planung wird definiert, was im Sprint ausgeliefert werden kann und wie dies umgesetzt werden soll. Bei der Sprint-Planung arbeitet das gesamte Scrum-Team zusammen.

Wann wird ein Sprint abgeschlossen?

Das bedeutet, dass ein Team nur für die Arbeit Punkte bekommen sollte, die auch wirklich vollständig fertig ist. Das bedeutet: Wenn ein unfertiges Product Backlog Item also in den nächsten Sprint übernommen und dann auch fertiggestellt wird, sollte das Team in dem ursprünglichen Sprint keine Punkte dafür bekommen.

Was macht man mit Jira?

Jira Software kann für Projekte aller Art passend konfiguriert werden. Teams können mit einer Projektvorlage beginnen oder einen eigenen angepassten Workflow erstellen. In Jira-Vorgängen (auch als „Tasks“ bezeichnet) werden die einzelnen Aufgaben verfolgt, die die Workflow-Schritte bis zum Abschluss durchlaufen müssen.

Für wen eignet sich Jira?

Teams nutzen Jira Software für alle Phasen des Softwareentwicklungszyklus – von der anfänglichen Ideenfindung bis hin zum Deployment neuer Features für Kunden. Im Mittelpunkt des Prozesses steht das Jira-Board, in dem alle für ein Projekt erforderlichen Aufgaben gepflegt werden.

Warum Jira nutzen?

Mit Atlassian Jira Core lassen sich Projekte eines Unternehmens bzw. einer Gruppe viel leichter organisieren. Die Projektressourcen bleiben in Echtzeit im Überblick und das Ziel in Sichtweite. Jederzeit können Reportings gestartet werden und Ergebnisse werden greifbar.

Warum JIRA und Confluence?

Eine Integration von Jira und Confluence kann besonders nützlich sein, wenn du beispielsweise Teams, die in unterschiedlichen Bereichen und mit nur einem der beiden Tools arbeiten, dadurch zusammenführst. Du kannst Ideen und Planungen in Confluence direkt mit Aufgaben und Workflows in Jira verbinden.

Was kann JIRA Confluence?

Jira und Confluence sind Webanwendungen, die beide von Atlassian entwickelt wurden. Während Jira zum Projektmanagement gedacht ist und sich hier insbesondere für agile Softwareentwicklung hervorragend eignet, ist Confluence eine Wiki-Software, welche die interne Zusammenarbeit im Unternehmen unterstützt.

You may also like these

Adblock
detector